• Kalt-/Warmkompressen

    mit Schutzhülle und Befestigungsband

    Indikation für Kälte-Therapie
    (falls vom Therapeuten nicht anders empfohlen)
    - Entzündungen an Muskeln und Gelenken 
    - Rheuma
    - Prellungen, Verstauchungen, Tennisarm 
    - Oedeme
    - Nasenbluten
    - Fieber
    - Schmerzlinderung
    - Nächtliche Wadenkrämpfe, müde, schwere Beine
    - Kopfschmerz / Migräne

    Kälte-Therapie nicht anwenden bei:
    Arteriellen Durchblutungsstörungen, Raynaud-Syndrom
    Indikation für Wärme-Therapie
    - Hexenschuß
    - Muskelkater
    - Nichtentzündliche Rheumabeschwerden
    - Rückenschmerzen


    Die Abkühlung erfolgt im Eisfach des Kühlschrankes oder der Kühltruhe (bis -180C).
    Die Erwärmung erfolgt in der Mikrowelle max. 30 Sekunden (Auftaustufe, bis 280 Watt) oder im Wasserbad max. 2 Minuten (bis +800C).
    Vorsicht: Zu langes Erhitzen kann die Kompresse zerstören.

    Vor Anwendung die Kompresse in ein dünnes Haushaltstuch einschlagen.
Hiervon häufig gesucht